Wie geht es uns morgen?

Vorstellung und Diskussion der Studie der Gesundheitspolitischen Kommission der Heinrich-Böll-Stiftung.

Die deutsche Gesundheitspolitik ist vor allem auf eine Begrenzung der Ausgaben ausgerichtet und von den Interessen von Pharmaindustrie, ApothekerInnen und niedergelassenen ÄrztInnen geprägt. Die Gesundheitspolitische Kommission der Böll-Stiftung hat daher Vorschläge für ein auf Qualität ausgerichtetes Gesundheitswesen mit an PatientInnen orientierten Anreiz- und Vergütungsstrukturen erarbeitet. Wir diskutieren die Ergebnisse mit ExpertInnen aus dem Gesundheitsbereich.

Mit


Biggi Bender, ehemaliges MdB, Bündnis 90/Die Grünen, grüne Gesundheitsexpertin
Bärbl Mielich, MdL, Bündnis 90/Die Grünen, gesundheitspolitische Sprecherin, Vorsitzende des Sozialausschusses;
Dr. phil. Almut Satrapa-Schill, Mitglied der Gesundheitspolitischen Kommission der Böll Stiftung;
Helmut Hildebrandt, Co-Vorsitzender der Gesundheitspolitischen Kommission der Böll Stiftung;
Frank Winkler, stellv. Leiter der vdek-Landesvertretung.

Dienstag, 29. April, 19 Uhr
Haus der Wirtschaft, Stuttgart

Lageplan

Eintritt frei, Anmeldung ist nicht erforderlich

 

Sie können Sie gesamte Studie der Böll Fachkommission hier downloaden.

Dokumentation

30.04.2014
Fotos der Veranstaltung

06.05.2014
Präsentation der Gesundheitsstudie: Powerpoint von Helmut Hildebrandt

01.10.2014
Artikel in der Ausgabe 10/2014 des "ersatzkasse report." des vdek